Warum Firmen sich für Open Source Software entscheiden sollten

open-source

Es gibt einige Gründe warum Open Source Software Sinn für Firmen macht. Im folgenden werden die wichtigsten Gründe aufgezeigt.

Sicherheit

In den letzten Jahren gab es immer mehr Hackangriffe – Malware, Virus oder Trojanische Pferdopen-sourcee sind Ärgernisse, mit denen viele Firmen zu kämpfen haben. Eine absolute Sicherheit gibt es nicht. Doch Open Source Anbieter sind meistens transparenter mit ihrer Kommunikation beim Auftreten von Sicherheitslücken. Sicherheitslücken werden von der Community und den Entwick
lern angesprochen und schnell gelöst. Bei Anbieter von geschlossener Software kann das manchmal Monate dauern bis überhaupt bekannt geben wird, dass ein Sicherheitsrisiko vorliegt.

Qualität

Viele Studien, wie der Scan Open Source Report, fanden heraus, dass Open Source Software eine bessere Qualität als Verkaufssoftware hat. In der freien Wirtschaft haben oft Softwareunternehmen das Problem, dass einzelne Abteilungen unterschiedliche Zielrichtungen haben. So kann es vorkommen, dass die Marketingabteilung eine Veröffentlichung forciert, um bspw. einen angesetzten Termin einzuhalten, obwohl das Programm noch nicht 100 % funktioniert. Bei Open Source Software steht das Produkt im Fokus.

Kosten

Open Source Software kann kostenlos heruntergeladen werden. Das hat besonders bei Firmen den Vorteil, das so leicht mehrere Tausend Euro gespart werden können. Denn Mehrfachlizenzen können schnell ins Geld gehen. Die Entscheidung Updates für die gewählte Software zu installieren ist freiwillig und man unterliegt keinem Zwang Updates zu installieren.

Flexibilität und Anpassung

Ein wesentlicher Vorteil ist die Anpassungsfähigkeit der Software Programme. Große Softwareunternehmen lassen sich eine Anpassung ihrer Software sehr gut bezahlen und sind zum Teil sehr intransparent, was ihre Preispolitik angeht. Bei Open Source Software hingegen ist eine Anpassung meist einfacher umzusetzen und die große Community hilft dabei.

Kontrolle behalten

Durch den offenen Quellcode hat man mehr als Nutzer mehr Kontrolle über die Software. Man kann schnell etwas von externen Entwicklern einbauen lassen, die transparent die Kosten für die Anpassung offenlegen. Darüber hinaus ist man nicht gezwungen unfaire Lizenzauflagen zu akzeptieren und sich bspw. zu einem Softwareupdate zwingen zu lassen.